Wo bitte geht’s denn hier nach … ?

Seitdem ich zum ersten Mal J.R.R. Tolkiens “Herr der Ringe” las, bin ich ganz verrückt nach Karten, besonders in Fantasy-Büchern. Oft ertappe ich mich dabei, immer wieder auf die ersten Seiten zurückzublättern und nachzuverfolgen, wo sich der oder die Helden gerade befinden.

Außerdem, und daran hat sich wohl seit Tolkiens Zeiten nichts geändert, verleiht so eine Karte der “erfundenen” Welt gleich viel mehr Dichte, und einen Hauch von “Was, wenn es das wirklich gäbe … ?”


Oft ist es aber auch eine schlichte Notwendigkeit für den Erfinder dieser Welt, sich eine Karte zurechtzukritzeln, um selbst nicht den Überblick zu verlieren. Beim Durchblättern meines dicken Aktenordners fand ich gleich zwei Entwürfe, sowie ein paar Fotos zu meinen Charakteren (dafür benutze ich in der Regel Bilder von Schauspielern).

Bild: Frühe Kartenentwürfe von mir, welche die Mickie-Stadt und Umgebung zeigen


Seit diesen frühen Tagen hat sich einiges geändert, aber die hier abgebildete Stadt der Mickies (früher hießen auch die noch anders) ist im Wesentlichen gleich geblieben.

Das Gebiet rechts im Bild existiert übrigens wirklich – in der Wüste Nevada, ich habe dann einfach “meine” Orte auf Grundlage dieses ansonsten ziemlich menschenleeren Fleckchens Erde eingezeichnet.

Und warum ausgerechnet die Wüste Nevada? Auch das erfahren Sie beim Schmökern …

Bild: Ausschnitt aus der finalen Karte, die Sie auch in den Büchern finden.

Author: L.C. Frey
L.C. Frey alias Alex Pohl arbeitete unter anderem als Ingenieur, Berufsmusiker, in Tonstudios und in der Werbebranche, bevor er sich als freier Schriftsteller in Leipzig niederließ. Über einen Zeitraum von sieben Jahren erschuf er das Universum der fünfbändigen Riftwelt-Saga.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.